Ursula Sax – Modell & Wirklichkeit: Realisierte und nicht realisierte Projekte
Zum 80. Geburtstag der Künstlerin, 11.9. – 21.11.2015


Einblick in die Ausstellung; Foto: Lukas Heibges

Einblick in die Ausstellung; Foto: Lukas Heibges

Einblick in die Ausstellung; Foto: Lukas Heibges

Einblick in die Ausstellung; Foto: Lukas Heibges

Entwurf von Looping, 1987/2014,  40,4 x 56 cm (Edition zu 30 Exemplaren), Fine Art Print auf 188 g/qm Hahnenmühlen Photo Rag

Modell von Looping  und Durchblick in die Ausstellung; Modell: 1987, 9 x 30 x 16,5 cm, Draht, Plastikschlauch auf Holz, Leihgabe der Berlinischen Galerie – Sammlung Berlinische Galerie – Landesmuseum für Kunst, Fotografie und Architektur (Schenkung der Künstlerin 2011)

Einblick in die Ausstellung

Faltung überzwerch, 1970, 28,8 x 22 x 13,8 cm, Bronze

Geviert, 1967, 20 x 39 cm x 47,4 cm, Eisen; private Leihgabe

Geviert, 1967, 20 x 39 cm x 47,4 cm, Eisen; private Leihgabe

Einblick in die Ausstellung

Modell für einen Brunnen in Berlin-Zehlendorf, 1974, 12,3 x 43 cm x 30,5 cm, Bronze; private Leihgabe

Brettspiel Stadt II, 1971, 10,1 x 19,1 x 17,3 cm, Bronze, poliert

Modell für eine begehbare Großplastik – Wettbewerbsarbeit – 1974, Wachs, Länge ca. 40 cm; Fotografie: Reinhard Friedrich 1974, Leihgabe, Berlinische Galerie – Landesmuseum für Kunst, Fotografie und Architektur (Schenkung der Künstlerin 2011)

Modell für eine begehbare Großplastik, 1974/2015, Digitalprint, Ursula Sax und Bjørn Mündner

Räumliche Skzizze, 1975, 8,8 x 16,2 x 16,4, Bronze; private Leihgabe

Stabstruktur, 1986, ca. 35 x 35 x 48,5 cm, Holz

Einblick in die Ausstellung (Garten-Salon)

Arabeske, 1992, 58 x 49 x 39 cm, Eisen

Arabeske, 1992, 58 x 49 x 39 cm, Eisen

Blick in die Ausstellung u.a. mit Monitor für die Videodokumentationen von Geometrisches Ballett, Raummesser UX35, gegeneinanderüber und Planetenlauf.

Dokumentation (Video) 2011 vom Aufbau von Raummesser UX35 im Lichthof des Albertinum in Dresden. Parallel fotografiert von Friedewalt Degen

Dokumentation (Video) von Geometrisches Ballett (Hommage à Oskar Schlemmer), 1990, Studiobühne der Akademie der Künste; Foto: Unbekannt

Modell für eine begehbare Großplastik (links), 1974/2015, Digitalprint als Plakat; Derwisch (in der Mitte), 1988, 89 x 87 x 40,5 cm, Aluminium, lackiert; O. T. (Blaue Hängeskulptur) (rechts), 1984, ca. 70 x 73 x 73 cm, Holz, blau gefasst; Foto: Lukas Heibges

O. T. (Blaue Hängeskulptur) (links), 1984, ca. 70 x 73 x 73 cm, Holz, blau gefasst; Tempel (in der Mitte) 1994/2014, 161 x 41 x 29 cm, Terrakotta und verzinkter Stahl ; Plakat mit Fotos von weitere Werke der Künstlerin (rechts); Foto: Lukas Heibges

Derwisch, 1988, 89 x 87 x 40,5 cm, Aluminium, lackiert

O. T. (Blaue Hängeskulptur), 1984, ca. 70 x 73 x 73 cm, Holz, blau gefasst; private Leihgabe

Blick in die Ausstellung ins Kleine Kabinett

Blick in die Ausstellung ins Kleine Kabinett

Blick in die Ausstellung ins Kleine Kabinett

Blick in die Ausstellung ins Kleine Kabinett

Blick in die Ausstellung ins Schaulager

Blick in die Ausstellung ins Schaulager

Entwurf für einen Fahrstuhlturm an einem Berliner Wohngebäude, 1979, 62 x 62 cm (Papiermaß), Papiercollage, Graphit

Blick in den Straßen-Salon

Blick in den Straßen-Salon

Cosmometrie 3, 2010, ca. 190 x 78 x 40 (variabel), Eisen

Cosmometrie 3 (Detail), 2010, ca. 190 x 78 x 40 (variabel), Eisen

Modell für eine abstrakte Großplastik in Dresden, 1996, 23,5 x 8 x 2,7 cm, Pappe, bemalt

Modell für den Turm der Winde, 1992, 23 x 20 x 29 cm, Draht und Spinnaker

almenodue – erste Auftragsarbeit der Künstlerin – 1957, 250 x 207 cm x 18 cm, Eisen; Unter der Obhut der Künstlerin wurde dieses Frühwerk restauriert und farblich neu gefasst; Leihgabe vom Studentenwerk Berlin

O. T. (Mappen-Edition von 10 Exemplaren mit zehn Radierungen und einem Deckblatt mit einem Gedicht von Ferenc Jadl), 1994, je Blatt 53,5 x 39 cm, Radierung auf Büttenpapier in Leinenbox (65 x 50,2 x 2,8 cm)

O. T. (Mappen-Edition von 10 Exemplaren mit zehn Radierungen und einem Deckblatt mit einem Gedicht von Ferenc Jadl), 1994, je Blatt 53,5 x 39 cm, Radierung auf Büttenpapier in Leinenbox (65 x 50,2 x 2,8 cm)

Einerlei = Zweierlei, 1996, 10,8 x 13,5 x 12 cm x 18 cm, Eisenguß

Home
News
3d-touren
aktuell
2019 – 2017
2016 – 2015
2014 – 2013
2012 – 2011
künstler
messen
projekte
editionen
kataloge
presse
about s|c
impressum