News

Thomas Prochnow @ artflash

artflash hat Thomas Prochnow zum 2. Mal eingeladen, mit ihm eine Edition in Zusammenarbeit mit der Galerie aufzulegen. Die Edition ist schon fast vergriffen! Anlass ist der 30. Geburtstag des Berliner Tresor Clubs. Dimitri Hegemann hatte 2015 durch die Vermittlung der Galerie den Künstler eingeladen, mit seinen künstlerischen geometrischen tags in die Räume seines Clubs und der Industrie-Kathedrale des ehemaligen Heizwerkes in der Köpenicker Straße in Berlin-Mitte zu intervenieren. Daraus sind auch einige fotografische Kunstwerke entstanden. Das Original vor Ort kann zur Zeit – coronabedingt – leider nicht gesehen werden. Dimitri, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
Die dort entstandenen Werke waren auch Anlass seiner Einzelausstellung kraftWORK 2015 bei Semjon Contemporary, die er durch den Ankauf des großen Unikats ermöglicht hat, das seit 2016 bei ihm im Büro im Kraftwerk hängt.

Corona – Lockdown: nur Schaufenster – Ausstellungen

Aufgrund des länger anhaltenden Corona-Lockdowns bleibt die Galerie für den Publikumsverkehr geschlossen, gleichwohl wir alle Ausstellungen wie geplant durchführen. Durch unsere 3D-Touren sowie den Portfolio-Dokumentationen können Einblicke in die Ausstellungen jenseits der Straßenräume gewährt werden. Ebenso publizieren wir die im Video aufgezeichneten Künstlergespräche. Das Bundes-Corona-Förderprogramm NEUSTART KULTUR für Galerien ermöglicht Katalogbroschüren für die Ausstellungen von Dave Grossmann sowie von un / framed space, sowie eine gleichwertige Publikation über alle GaleriekünstlerInnen.

Kein Soft Opening – 3. & 4. Advent

Aufgrund der dramtischen Lage der Corona-Pandemie werden wir leider kein Soft Opening am 11.12. für die Ausstellungen von Dave Grossmann und Accrochage durchführen. Die Ausstellungen sind jedoch ab dem 11.12. von 13 – 19 Uhr für Sie geöffnet (allerdings ohne Getränkeausschank).
Zustätzlich haben wir für Sie am 3. & 4. Advent von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Geometrisches Ballett & Covid 19

Wegen der Pandemie werden die ursprünglich geplanten Aufführungen im Dezember 2020 auf April 2021 verschoben.