News

Ursulas Sax

KÖRPERRAUMZEIT, so nennt die Künstlerin ihre Einzelausstellung in der weltecho.Galerie OSCAR in Chemnitz, die am Samstag, den 15. Juli 2017, um 20.00 Uhr eröffnet. Martin Rupprecht wird die Einführungsrede zur Ausstellung halten. Ursula Sax zeigt dort neben ihrer großen hängenden Stoffskulptur Hagia Sophia von 1989 (zuletzt zu sehen 2001 in Dresden bei ihrer legendären Abschiedsausstellung Von hier aus in der Hochschule für Bildende Künste), ihre Gestalt verändernden Cosmometrien – Wand-(Hänge-)Skulpturen aus Stahl – sowie ihre Filzstiftlinienzeichnungen aus den frühen 90er Jahren und die großen Tuscheblätter aus der gleichen Zeit. Bis zum 18. August
Annaberger Str. 24, 09111 Chemnitz

Susanne Pomrehn – Himmel und Erde – Reloaded

Heute, am Samstag, den 8. Juli, ist ein Interview mit der Künstlerin im rbb Kulturadio zu ihrem Raumkörper Himmel und Erde – Reloaded, einer Installation aus Fotoschnitten, im Kunsthaus Potsdam ausgestrahlt worden. Hier können Sie das Interview hören.

Thomas Prochnow

Zum Hoffest des Regierenden Bürgermeisters/Senat von Berlin am Dienstag, den 4. Juli 2017, hat Thomas Prochnow im Auftrag von Jan Kage für den Radiosender Flux FM den Club-Keller gestaltet. Mit Hilfe von reduzierten, monochrom gefassten geometrischen Leinwänden hat er die optischen Fluchtpunkte des Kellergewölbes ‚umgeleitet‘ und den Raum somit neu ‚gefasst‘. Die tausendfachen Lichtpunkte der Discokugel haben ‚dankbare‘ verschiedenfarbige Projektionsflächen erhalten und gaben dem Raum einen besonderen Charakter, der von den zahlreichen eingeladenen Gästen sehr positiv aufgenommen wurde.

Susanne Pomrehn

Ein großer und schön geschriebener Artikel von Heidi Jaeger über Susanne Pomrehns Ausstellung Himmel und Erde – Reloaded, die am Sonntag, den 2. Juli, im Kunsthaus Potsdam eröffnet wird, ist schon gestern am 28. Juni in Potsdamer Neueste Nachrichten erschienen.